Solidaritätsaktion für Marie-Luise Vollbrecht – Doktorandin der Biologie an der Humboldt Universität Berlin #LetWomenSpeak #LasstFrauenSprechen

(English version below)

*****BREAKING UPDATE*****:
THE EVENT WAS CANCELED / DER VORTRAG WURDE ABGESAGT

Am morgigen Samstag – 2. Juli 2022 um 17 Uhr – wird die Doktorandin für Biologie, Master of Science und feministische Aktivistin Marie-Luise Vollbrecht (Twitter-Account: https://twitter.com/Frollein_VogelV) im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft einen Vortrag an der Humboldt Universität Berlin halten. Der Vortrag lautet: „Geschlecht ist nicht (Ge)schlecht, Sex, Gender und warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt“.

Der ASTA der Humboldt Universität hat nun zu Protesten aufgerufen. Außerdem hat der „Arbeitskreis kritischer Jurist*innen an der Humboldt Uni Berlin“ eine Kundgebung gegen „queer- und trans*feindliche Ideologien an der HU Berlin“ angemeldet.

Konkret heißt das: Universitäts-StudentInnen kämpfen gegen die Wissenschaft und fordern aktiv zum Canceln einer Wissenschaftlerin auf, weil sie biologische Fakten benennt.

Marie hatte sich an einem Dossier von WissenschaftlerInnen und JournalistInnen beteiligt, die die tendenziöse und unwissenschaftliche Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk kritisiert. Seitdem ist sie Ziel von Transaktivisten, die unter anderem ihren Arbeitgeber kontaktiert haben und unter Druck setzen. Sie folgen damit dem Verhalten von Transaktivisten in anderen Ländern und der gezielten Rufschädigung von feministischen Wissenschaftlerinnen an Universitäten.

Wenden wir uns gemeinsam gegen die Unterwanderung unserer Bildungsinstitutionen durch realitätsferne und frauenfeindliche Ideologien!

Dulden wir nicht, dass die Karriere von Frauen gefährdet wird, weil sie als Wissenschaftlerinnen die Realität benennen oder zum kritischen Diskurs anregen! Die Freiheit der Wissenschaft darf nicht durch die Weltanschauung einer subjektiven Geschlechtsidentität gefährdet werden. Verletzte Gefühle sollten nicht unsere Auseinandersetzung mit Wissenschaft und die Suche nach Erkenntnis behindern!

Lasst Frauen sprechen! Frauen sollten auch weiterhin frei ihre Meinung äußern dürfen, Kritik an problematischen Entwicklungen äußern dürfen und über naturwissenschaftliche Erkenntnisse informieren dürfen.

Wenn Ihr in Berlin seid: Geht zum morgigen Vortrag und unterstützt Marie gegen die Cancelversuche der Transaktivisten und StudentInnen! Wir Frauen sind alle betroffen, wenn eine von uns in dieser Form Rufschädigung erfährt!

INFOS ZUR VERANSTALUNG

„Geschlecht ist nicht (Ge)schlecht, Sex, Gender und warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt“
Wann: 17:00 – 17:45 Uhr
Wo? Universitäts-Hauptgebäude, Senatssaal, Unter den Linden 6, 10117 Berlin
Kosten: 9 EUR für die gesamte Nacht der Wissenschaften in Berlin

Link zur Veranstaltung:
https://www.langenachtderwissenschaften.de/programm/detail/90942?tx_aaevents_programmpunkte%5BbackPid%5D=18&tx_aaevents_programmpunkte%5Bprevaction%5D=list&cHash=15c88b7220491066b0b062fbf45993d7

Tickets:
https://shops.ticketmasterpartners.com/lange-nacht-der-wissenschaften#


Artikel von Eva Engelken zur Aktion
https://www.evaengelken.de/aktion-fuer-summer-teambiologie-helfen-sie-mit-dass-eine-frau-und-wissenschaftlerin-bei-der-langen-nacht-der-wissenschaften-in-berlin-frei-reden-kann/

Thread von Radfem Berlin in Spanisch:


Solidarity action for Marie-Luise Vollbrecht - PhD student in biology at Humboldt University Berlin #LetWomenSpeak

Tomorrow, Saturday - July 2, 2022 at 5 pm - biology PhD student, Master of Science and feminist activist Marie-Luise Vollbrecht (Twitter account: https://twitter.com/Frollein_VogelV) will give a lecture at Humboldt University Berlin as part of the Long Night of Science. The lecture is entitled: "Geschlecht ist nicht (Ge)schlecht, Sex, Gender und warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt".

The ASTA of Humboldt University has now called for protests. In addition, the "Arbeitskreis kritischer Jurist*innen an der Humboldt Uni Berlin" (Working Group of Critical Lawyers at Humboldt University Berlin) has announced a rally against "queer- and trans*-hostile ideologies at HU Berlin".

In concrete terms, this means that university students are fighting against science and are actively calling for the cancellation of a female scientist because she names biological facts.

Marie had participated in a dossier of scientists and journalists criticizing the tendentious and unscientific reporting in public broadcasting. Since then, she has been the target of transactivists who have contacted and pressured her employer, among others. In doing so, they are following the behavior of trans activists in other countries and the targeted damage to the reputation of feminist scientists at universities.

Let us unite against the infiltration of our educational institutions by ideologies that are out of touch with reality and hostile to women!

Let us not tolerate that women's careers are endangered because they, as scientists, name reality or stimulate critical discourse! The freedom of science must not be endangered by the worldview of a subjective gender identity. Hurt feelings should not hinder our engagement with science and the search for knowledge!

Let women speak! Women should continue to be allowed to freely express their opinions, to criticize problematic developments, and to inform about scientific findings.

If you are in Berlin: Go to tomorrow's lecture and support Marie against the cancel attempts of trans activists and students! We women are all affected when one of us experiences damage to our reputation in this form!

INFO ABOUT THE EVENT

„Geschlecht ist nicht (Ge)schlecht, Sex, Gender und warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt“
When: 5:00pm - 5:45pm
Where? University Main Building, Senate Hall, Unter den Linden 6, 10117 Berlin
Cost: 9 EUR for the entire Night of the Sciences in Berlin

Link to the event:
https://www.langenachtderwissenschaften.de/programm/detail/90942?tx_aaevents_programmpunkte%5BbackPid%5D=18&tx_aaevents_programmpunkte%5Bprevaction%5D=list&cHash=15c88b7220491066b0b062fbf45993d7

Tickets:
https://shops.ticketmasterpartners.com/lange-nacht-der-wissenschaften#